RADSPORT

Die Abteilung Radsport ist seit jeher deutschlandweit sehr erfolgreich im Einsatz. Davon zeugen diverse Hessenmeister-Titel und Teilnahmen an Deutschen Meisterschaften unserer Kunstradsportlerinnen und Kunstradsportler.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

 
IMGP6162.jpg

HALBFINALE DER QUALIFIKATION ZUR DEUTSCHEN MEISTERSCHAFT

02.05.2019

Nach dem Hessenmeistertitel hat Johanna Bardenheier aus Dietkirchen eine gelungene Serie bei der Qualifikation für Europameisterschaft und den Nationalkader hingelegt. Die Startgenehmigung für diese Serie muss man sich bei der Hessenmeisterschaft mit dem Erreichen einer vorgegebenen Mindestpunktzahl erwerben.
Nach Platz 16 beim 1. Masters in Randersacker und dem 12. Platz beim 2. Masters in Wölfersheim konnte sie beim 3. Masters in Öschlbronn die Qualifikation zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften am 18.Mai in Köln erreichen. Hier dürfen in Johannas Disziplin U19 weiblich die besten 20 Kunstradfahrerinnen aus Deutschland starten.
Mit ihrer wohl besten Darbietung in diesem Jahr erreichte sie beim Halbfinale den 16. Platz und konnte so bei dem spannenden Wettkampf das Ticket lösen. Dies ist dann insgesamt die 6. Teilnahme der für den FC Dorndorf startenden Radakrobatin im Jugend- und Schülerbereich.

 
johanna-2019.jpg
johanna-2019.jpg
press to zoom
pauline-2019.jpg
pauline-2019.jpg
press to zoom

HESSENMEISTERSCHAFT KUNSTRAD

23.03.2019

Es waren sicher nicht die besten Begleiterscheinungen, die Johanna und Pauline Bardenheier auf dem Weg der Vorbereitungen zur Hessenmeisterschaft antrafen. Zum einen Abi-Stress und berufliche Weiterbildung in der Ferne, zum anderen ungenügende Trainingsmöglichkeiten. Doch all dies würde die Kampfrichter in Krofdorf bei ihrer Beurteilung kaum beeinflussen.
Johanna stellte in der Jugendklasse U19 die höchste Schwierigkeit auf und ging als letzte Teilnehmerin ihrer Gruppe auf die Fahrfläche. Mit Ruhe und guter Ausstrahlung bot sie die schwierigen Elemente fehlerlos dar. So konnte sie sich am Schluss noch leichte Fehler erlauben, die aber an ihrem souveränen Sieg nichts mehr änderten. Der Hessenmeistertitel und die Qualifikation zum Halbfinale der Deutschen Meisterschaft in Öschelbronn waren der verdiente Lohn.
In der Frauen-Eliteklasse trat Pauline am Nachmittag an. Auch sie stellte die höchste Punktzahl in ihrem Starterfeld auf. Die ersten 3 Minuten der insgesamt fünfminütigen Kür liefen perfekt. Doch dann schlichen sich mit mangelnder Kondition ein paar Fehler ein. Doch in Folge des guten Kürbeginns war das Punktepolster sehr hoch, und das Endergebnis reichte zu einem ungefährdetem Sieg. Im September geht es dann zum Deutschlandpokal nach Aschaffenburg, wo die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft ausgefahren wird.
Somit konnte die Radsportabteilung des FC Dorndorf in diesem Jahr 2 Hessenmeistertitel nach Hause holen.

 
bezirksmeisterschaft-2019.png

DER SAISONSTART IM BEREICH KUNSTRAD IST FÜR DEN FC DORNDORF GEGLÜCKT

20.02.2019

Mit frischem Wind im Nachwuchsbereich konnte die Kunstradradabteilung an der Bezirksmeisterschaft Nassau in Wiesbaden- Erbenheim teilnehmen, die im Jubiläumsjahr "125 Jahre RSV Erbenheim" als Ausrichter präsentierten. Gleich zwei neue Gesichter gingen in der Klasse U11 vor gut gefüllten Rängen an den Start. Die Nervosität beim ersten offiziellen Start konnte man den beiden Mädels nicht anmerken.
Mit einer guten Haltung und Körperspannung zeigten sie ihr Programm ohne Sturz und waren sichtlich Stolz auf ihre Leistung. Fürs Siegerpodest reichte es diesmal noch nicht, doch ein guter 3. Platz für Matilda Horsch und ein ebenso erfolgreicher 5. Platz für Salome Steidl konnten sich sehen lassen.
Seit langer Zeit konnte der FC Dorndorf auch einen Jungen in der Klasse U11 melden. Unaufgeregt zeigte Kilian Mais für die noch geringe Trainingszeit eine souveräne Darbietung. Dies bedeutete mit hauchdünnem Abstand  den 2. Platz auf dem Podium.
Bei der Gruppe U13 konnte das Trio Elina Bender, Belinda Preis und die Newcomerin Nimue Steidl mit tadellosen Darbietungen überzeugen. Elina mit Platz 2, Belinda auf Platz 3 und knapp dahinter Nimue zeigten, dass in der Zukunft mit den Mädels vom FCD auf Bezirksebene in Zukunft zu rechnen ist.
Bei den Juniorinnen zeigte einmal mehr Johanna ihre Klasse, die ihr trotz kleiner Fehler und Abwertungen ungefährdet den Bezirksmeistertitel und die Qualifikation zur Hessenmeisterschaft brachten.
Dass sie trotz Rückzug aus dem LeistungskaderHessen und reduzierter Trainingsintensität noch das Kunstradfahren beherrscht, zeigte Pauline Bardenheier bei ihrem ungefährdeten Bezirksmeistertitel, der auch die Startberechtigung zur Hessenmeisterschaft in Krofdorf-Gleiberg bedeutet.
Alles in Allem eine zufriedenstellende Leistung der Radakrobaten des FC Dorndorf.